Aktuelles

No news available.

Im Rahmen des über Soziale Stadt geförderten Projekts VollWertvoll hatte das MehrGenerationenHaus die Bewohner*innen aus dem Kiez in einem…

[mehr]

Dank dem Alpha Bündnis würde das Begegnungszentrum ab sofort eine wunderbarere Ausstellung beherbergen. Aufgrund unseres eingeschränkten…

[mehr]

Am 13. Mai fand wieder eine Verteilaktion des Begegnungszentrums von gespendeten Lebensmitteln an Bedürftige in Kreuzberg statt. Wir danken dem…

[mehr]

Unser Kollege Tim Ünsal hat mit Kassem, einem Ehrenamtlichen , auf der Grundlage der WHO Rezeptur Handdesinfektionsmittel hergestellt. Das Mittel wird…

[mehr]

 

Die Kolleg*innen aus der Frühen Bildung nähen Masken für die Familien und packen kleine Päckchen für Zuhause.

[mehr]

Die Kolleg*innen unseres Sprungbrett-Projekts in der Gemeinschaftsunterkunft Wollenbergerstraße in Lichtenberg sind jeden Tag vor Ort und halten den…

[mehr]

Am 22. April haben Freiwilligen zum 2. Mal, die von "Eurogida" gespendete Lebensmittel an Menschen gebracht, die von der Corona-Krise besonders hart…

[mehr]

Die ersten Spiele wurden im Begegnungszentrum vorbereitet, viele sind bereits verpackt. Nach und nach werden die Spiele an Familien ausgeliefert.…

[mehr]

Am 7. April wurden von „Euro-Gida“ gespendete Lebensmittelpakete älteren Menschen in Kreuzberg verteilt, die zurzeit nur schwer einkaufen können. Die…

[mehr]

Am Montag, 9.3.2020 fand im Rahmen von Frauenmärz Programm eine Informations-Veranstaltung zum Thema Frauen aktiv gegen Diabetes statt.

 

Die…

[mehr]
Heute ist der 28.05.2020

Frühe Bildung in der Familie im AWO Begegnungszentrum

 

Seit über 20 Jahren sind wir im Bereich der aufsuchenden Familienbildung tätig und haben unsere Angebote in diesem Zeitraum berlinweit ausgeweitet und fachlich-inhaltlich weiterentwickelt.

 

Zurzeit bieten wir die Familienbildungsprogramme Opstapje, KIDS3, HIPPY und Rucksack KiTa an. Darüber hinaus sind wir im Auftrag des Jugendamtes Friedrichshain-Kreuzberg mit der Umsetzung des Bundesprogramms „Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung“ beauftragt. Des Weiteren sind wir Träger eines Sprungbrett-Angebots, das von der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie finanziert wird. Das Projekt hat seinen Standort in einer Gemeinschaftsunterkunft in Hohenschönhausen (Bezirk Lichtenberg) und wird fachlich vom Begegnungszentrum aus koordiniert und begleitet.

 

Was zeichnet unsere Arbeit aus? Die Ansammlung dieser vielfältigen Programme und Projekte unter einem Dach ist kein Zufall, sondern im Laufe der Zeit ein Stück weit organisch gewachsen. Allen Angeboten liegt unsere Haltung zugrunde, dass Eltern die Expert*innen für die Lebenssituation ihrer Kinder und somit deren wichtigsten Bildungswegbegleiter*innen sind. Familie ist nach wie vor die wesentlichste Bildungsinstanz. Wir schauen ressourcenorientiert auf die Familien, wertschätzen ihre erzieherische Leistung und ihre (sprachlichen) Kompetenzen.

 

Mit unseren Programmen belehren wir nicht, wir „holen nicht ab“, sondern wir begleiten auf Augenhöhe und gehen mit Eltern in den Dialog. Ziel ist die Stärkung der elterlichen Kompetenzen, um möglichst gleiche Bildungschancen für alle Kinder zu ermöglichen.

 

Hierzu benötigen wir möglichst niedrigschwellige Zugänge zu den Familien. Diese Zugänge werden vor allem dadurch geschaffen, dass wir Mitarbeiter*innen haben, die z.B. auf Grund ihrer eigenen Biografie, ihrer Familiensprache aber auch auf Grund ihrer Haltung und zusätzlichen Qualifikation als Elternbegleiter*innen (Elternchance) einen guten und vertrauensvollen Kontakt zu den Familien aufbauen können.

 

Den Familienbildungsprogrammen HIPPY, Opstapje, KIDS3 und Rucksack liegen umfängliche Materialien zugrunde, die wir den Eltern zur Verfügung stellen können. Hier steht insbesondere der Empowermentansatz im Vordergrund. Nicht wir werden aktiv, sondern die Eltern. Eine gute Voraussetzung für eine gelingende Erziehungs- und Bildungspartnerschaft zwischen den Familien und den Bildungsinstitutionen KiTa und Schule.

 

Zum Begegnungszentrum der AWO Spree-Wuhle e.V. gehören insgesamt 30 Mitarbeiter*innen – davon sind 21 Kolleg*innen im Bereich der Frühen Bildung tätig: Sozialpädagog*innen, Erzieher*innen, Erzieher*innen in Ausbildung, Elternbegleiter*innen (Rucksack), Hausbesucher*innen (Opstapje, KIDS3, HIPPY), qualifizierte Elternbegleiter*innen nach Elternchance, qualifizierte Stadtteilmütter, Sozialassistent*innen und so genannte Kita-Einstiegs-Fachkräfte (Bundesprogramm). Wir sprechen Arabisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Tscherkessisch, Kurdisch und Türkisch.