Aktuelles

Seiten

2023-11-15

Aus organisatorischen Gründet fällt der geplante Fachtag „Gemeinsames Handeln gegen institutionellen Rassismus“ am 15.11.2023 im…

[mehr]

2023-10-6

Für einen guten Start ins neue KiTa Jahr starten wir mit einem vollen Bauch und etwas zu knabbern.

Das Thema ‚Essen und Trinken‘ eignet…

[mehr]

2023-8-12

Mit der Flagge der LSBT*I*Q+-Community will das Begegnungszentrum ein klares Zeichen setzen:
Vielfalt und Inklusion sind ein ganzjähriges…

[mehr]
Seiten

2023-9-20

13 Jahre Familienzentrum Wattstraße, ein sonniger Tag und eine richtig schöne Feier mit
vielen Akteur*innen und einem bunten und…

[mehr]

2023-9-20

Am 20.09.2023 fand im Rahmen zur Erinnerung an die Kolonialgeschichte die Enthüllung einer Mahn- und Informationstele am früher sogenannten…

[mehr]

2023-9-19

Zum 5. Herbstfest am Feuerwehrbrunnen am Mariannenplatz schien eine angenehm herbstliche Sonne.

Organisiert hat das Fest Kotti e.V. Es gab…

[mehr]

2023-9-19

Das neue Kita Jahr hat begonnen und somit auch ein neues Rucksack Jahr. Die Elternbegleiter*innen nehmen neue Familien in den Rucksack…

[mehr]

Das „Digitales Cafe“, das wöchentlich im AWO-Begegnungszentrum stattfindet,
versucht ältere Menschen dabei zu unterstützen, sich im täglichen Umgang…

[mehr]

2023-9-8

Am 08.09. war Welt-Alphabetisierungs-Tag. An diesem Tag gab es viele Aktionen!

Es gibt in Deutschland 6,2 Millionen Menschen, die große…

[mehr]

2023-9-23

Ihr seid ganz herzlich zum Austausch und Netzwerken eingeladen 

 

Wann:           23.09.2023 

 

Wo:                In der Mittelpunkt-…

[mehr]

MULTITUDES ist ein diverses kulturelles Sommerprogramm im und am Schloss Biesdorf. Wir blicken aus einer queeren Perspektive auf die liebevoll…

[mehr]

2023-9-8

Das „Digitale Café“ des Begegnungszentrum in der Mittelpunktbibliothek Wilhelm Liebknecht / Namik Kemal

 

Freitag 08.09.2023 | 14:00-16:00…

[mehr]

2023-9-2

Im Rahmen der Interkulturellen Woche war das Projekt „CoNTeS“ bei der Auftaktveranstaltung „Schöner Leben ohne Nazis“ am 02. September 2023…

[mehr]
alphasiegel
* Das Begegnungszentrum wird gefördert von
   der Beauftragten des Senats von Berlin für Integration und Migration.
Heute ist der 04.03.2024

"Buntes Kreuzberg" Plakate

 

In den ertsten beiden Jahren verteilten wir kleine fotokopierte Handzettel in der Nachbarschaft, um auf unsere Aktion aufmerksam zu machen und neue Mitstreiter zu finden.

 

2003 bekamen wir zum ersten Mal professionelle Hilfe. Ein Berlin Besucher aus Köln, Günay Ulutunçok, Fotojournalist und Grafiker, entwarf für uns in einer Nacht-Aktion zwei Plakate.

 

Die Resonanz war leicht zu spüren. Die Organisatoren und die Ehrenamtlichen mussten die Ladenbesitzer in Kreuzberg nicht mehr lange überreden, ihre Plakate kleben zu dürfen. Sie waren auch schneller weg, als es uns lieb war und klebten teilweise lange nach der Aktion noch in den Schaufenstern.

 

Auch in den Jahren danach haben wir Plakate und Handzettel gedruckt. Hier eine kleine Auswahl.

 

* Das Begegnungszentrum wird gefördert von
   der Beauftragten des Senats von Berlin für Integration und Migration.

Aktuelles

Seiten

2023-11-15

Aus organisatorischen Gründet fällt der geplante Fachtag „Gemeinsames Handeln gegen institutionellen Rassismus“ am 15.11.2023 im…

[mehr]

2023-10-6

Für einen guten Start ins neue KiTa Jahr starten wir mit einem vollen Bauch und etwas zu knabbern.

Das Thema ‚Essen und Trinken‘ eignet…

[mehr]

2023-8-12

Mit der Flagge der LSBT*I*Q+-Community will das Begegnungszentrum ein klares Zeichen setzen:
Vielfalt und Inklusion sind ein ganzjähriges…

[mehr]
Seiten

"Buntes Kreuzberg" Plakate

 

In den ertsten beiden Jahren verteilten wir kleine fotokopierte Handzettel in der Nachbarschaft, um auf unsere Aktion aufmerksam zu machen und neue Mitstreiter zu finden.

 

2003 bekamen wir zum ersten Mal professionelle Hilfe. Ein Berlin Besucher aus Köln, Günay Ulutunçok, Fotojournalist und Grafiker, entwarf für uns in einer Nacht-Aktion zwei Plakate.

 

Die Resonanz war leicht zu spüren. Die Organisatoren und die Ehrenamtlichen mussten die Ladenbesitzer in Kreuzberg nicht mehr lange überreden, ihre Plakate kleben zu dürfen. Sie waren auch schneller weg, als es uns lieb war und klebten teilweise lange nach der Aktion noch in den Schaufenstern.

 

Auch in den Jahren danach haben wir Plakate und Handzettel gedruckt. Hier eine kleine Auswahl.