12.03.19

5 vor 12: gegen Rassismus

 

Erschrocken über das Ausmaß und die tödlichen Auswirkungen von Rassismus - nicht zuletzt durch die von der NSU verübten Mordtaten und die damit verbundene Gleichgültigkeit, hat 2012 ein breites Bündnis von gesellschaftlichen Akteuren die Aktion „5 vor 12 – gegen Rassismus“ ins Leben gerufen. Die Aktion knüpft an den Internationalen Tag gegen Rassismus an, der 1966 von der UN beschlossen wurde und jährlich begangen wird. Der Tag erinnert an das Massaker von Sharpville (Südafrika), das am 21. März 1960 von der Polizei begangen wurde. 69 Schwarze Menschen wurden erschossen, als sie gegen die rassistischen Apartheidsgesetze demonstrierten.

 

Wir treffen um 11.30 vor dem Begegnungszentrum

 

Parallel wird auch eine Menschenkette von MariannenPlatz bis AdmiralPlatz durch Adalbertstrasse gebildet.

siehe hier für Informationen und eine Lageplan der Demonstration.

 

Anschliessend werden die Teilnehmern bei uns im AWO Begegnungszentrum mit einem Buffet empfangen.



Druckversion Seite drucken